Erstmalige Beantragung eines Passes für minderjährige Kinder

Familie_Portrait Bild vergrößern (© www.colourbox.com)

Bei der erstmaligen Beantragung eines deutschen Reisepasses oder Kinderausweises für Ihr minderjähriges Kind ist oftmals gleichzeitig die Abgabe einer Namenserklärung erforderlich, damit das Kind auch nach deutschem Recht den gewünschten Namen führen kann.

Für den Passantrag und die Namenserklärung benötigen Sie die folgenden Dokumente:

  • Geburtsurkunde des Kindes mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit drei Kopien
  • Übersetzung der beglaubigten Geburtsurkunde des Kindes ins Deutsche, Original mit zwei Kopien
  • 2 aktuelle biometrische Passfotos
  • Heiratsurkunde der Eltern mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit drei Kopien
  • Übersetzung der beglaubigten Heiratsurkunde ins Deutsche, Original mit zwei Kopien
  • Geburtsurkunde der Mutter mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit zwei Kopien
  • Übersetzung der beglaubigten Geburtsurkunde der Mutter ins Deutsche, Original mit zwei KopienGeburtsurkunde des Vaters mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit zwei Kopien
  • Übersetzung der beglaubigten Geburtsurkunde des Vaters ins Deutsche, Original mit zwei Kopien
  • falls einer der Elternteile verstorben ist: Sterbeurkunde mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit drei Kopien
  • falls einer der Elternteile verstorben ist: Übersetzung der beglaubigten Sterbeurkunde ins Deutsche, Original mit drei Kopien
  • falls die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt geschieden war: Scheidungsurteil mit Beglaubigungsvermerk (Apostille), Original mit zwei Kopien
  • falls die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt geschieden war: Übersetzung der beglaubigten Scheidungsurkunde ins Deutsche, Original mit zwei Kopien
  • Staatsangehörigkeitsausweis des deutschen Elternteils (sofern vorhanden), Original mit drei Kopien
  • venezolanische und/oder andere Reisepässe der Eltern und des Kindes, Original mit drei Kopien (Seiten der persönlichen Daten).
  • Gültiger deutscher Reisepass des Vaters oder der Mutter, Original mit drei Kopien (Seiten der persönlichen Daten).

 

Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Unterlagen erforderlich sein!

Die Übersetzungen müssen von einem staatlich anerkannten Übersetzer gefertigt sein.

Beide Elternteile, sowie das minderjährige Kind müssen vorstellig werden.

 

Die Gebühr für einen Reisepass für Minderjährige beträgt Euro 58,50.

Für die Unterschriftsbeglaubigung im Zusammenhang mit der Namenserklärung fallen Euro 25,- an. Ferner müssen Sie für diesen Antrag einen Satz Kopien der o.g. Dokumente beglaubigen lassen. Dies kann durch die Botschaft erfolgen. Die Gebühr beträgt für jedes Dokument je angefangene Seite 1 Euro, mindestens 10 Euro.

Das Passantragsformular finden Sie hier:

Passantrag für Minderjährige [pdf, 221.57k]

 

Das Formular für die Namenserklärung erhalten Sie in der Botschaft.

Terminbuchung

Terminvergabe

Bitte beachen Sie:

Beantragung / Abholung von Reisepässen und Personalausweise

Beantragung:

Sie können Ihren deutschen Reisepass/Personalausweis ausschließlich mit einem Termin über unser Online-Terminvergabesystem beantragen.

Terminvergabesystem

Abholung:

Reisepässe/Personalausweise können zu folgenden Zeiten abgeholt werden:

Montags von 13:30 bis 14:30 Uhr

Mittwochs von 13:30 bis 14:30 Uhr

Bitte beachten! Bezahlung von Gebühren für konsularische Dienstleistungen

Investitionen berechnen mit Notebook und Euro-Scheinen

Die Gebühren für konsularische Dienstleistungen können derzeit wie folgt entrichtet werden:

-          Mittels internationaler Kreditkarte (Mastercard oder Visa). Die Transaktion erfolgt in diesem Fall in Euro. Sollte eine dritte Person für Sie bezahlen, müsste Sie diese Person zur Antragstellung begleiten und einen gültigen Ausweis vorlegen.

Aus technischen Gründen können zwischen dem 12.10.2017 und dem 17.10.2017 keine Kreditkartenzahlungen angenommen werden.

-          In bar in venezolanischer Landeswährung zum jeweiligen Umrechnungskurs der Botschaft am Tag der Antragstellung. Der Umrechnungskurs der Botschaft basiert auf dem Dicom Kurs.

Aus kassentechnischen Gründen können nur noch Bolivares-Geldscheine der Denomination 50, 100, 500 oder höher angenommen werden. Münzen werden nicht akzeptiert.