Terminbuchung

Terminvergabe Bild vergrößern Calendar with painted red tag. Appointment for Taxation and Finance (© colourbox)

Ab dem 10.03.2014 können Visa, Pässe/Personalausweise, Geburtsanzeigen, Namenserklärungen, Eheeintragungen und Führungszeugnisse ausschließlich mit einem Termin über unser Online-Terminvergabesystem beantragt werden.

Durch das Terminvergabesystem ist das Konsulat in der Lage, durchgehend einen geregelten und geordneten Publikumsverkehr zu gewährleisten. Sie haben dadurch den Vorteil, einen Ihnen passenden Termin buchen zu können und haben im Konsulat einen festen Termin ohne lange Wartezeiten.

Pro Termin kann nur ein Antragsteller vorsprechen. Falls mehrere Familienmitglieder einen Antrag stellen wollen, z.B. Eltern mit minderjährigen Kindern oder Paare, dann ist für jede Person ein eigener Termin zu buchen. In diesem Fall sollten Sie möglichst direkt aufeinanderfolgende Termine auswählen.

Das Terminvergabesystem gilt nur für:

-Beantragung von Visa

-Beantragung von Pässen

-Beantragung von Personalausweisen

-Geburtsanzeigen

-Namenserklärungen

-Eintragung einer ausländischen Ehe in das deutsche Eheregister

In allen anderen Fällen ist eine Terminbuchung nicht erforderlich, wie z.B.:

-in Notfällen (z.B. eilige Beantragung eines Reiseausweises zur Rückkehr)

-zur Ausstellung von Lebensbescheinigungen

-zur Beglaubigung von Dokumenten

-zur Abholung von Pässen/Personalausweisen

-zur Abholung von Visa

-in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten

Wenn Sie im Zweifelsfall nicht wissen, ob eine Terminbuchung erforderlich ist, setzen Sie sich bitte über das Kontaktformular mit uns in Verbindung.

Die Publikumszeiten sind:

Montag bis Mittwoch

09:00h - 11:30h

Donnerstag

09.00h - 11:30h und 13:30h - 15.30h

Zusätzliche Zeiten zur Abholung von Visa und Reisepässen/Personalausweise

Montag

13.30h - 14.30h

Mittwoch

13.30h - 14.30h


Zum Terminvergabesystem

Bitte beachten! Bezahlung von Gebühren für konsularische Dienstleistungen

Investitionen berechnen mit Notebook und Euro-Scheinen

Die Gebühren für konsularische Dienstleistungen können derzeit wie folgt entrichtet werden:

-          Mittels internationaler Kreditkarte (Mastercard oder Visa). Die Transaktion erfolgt in diesem Fall in Euro. Sollte eine dritte Person für Sie bezahlen, müsste Sie diese Person zur Antragstellung begleiten und einen gültigen Ausweis vorlegen.

Aus technischen Gründen können zwischen dem 12.10.2017 und dem 17.10.2017 keine Kreditkartenzahlungen angenommen werden.

-          In bar in venezolanischer Landeswährung zum jeweiligen Umrechnungskurs der Botschaft am Tag der Antragstellung. Der Umrechnungskurs der Botschaft basiert auf dem Dicom Kurs.

Aus kassentechnischen Gründen können nur noch Bolivares-Geldscheine der Denomination 50, 100, 500 oder höher angenommen werden. Münzen werden nicht akzeptiert.